Franchise-Geber

Aus WikiFRANCHISE

Wechseln zu: Navigation, Suche


< Hauptseite < Partnerschaft < Franchise-Geber

Kategorie Partnerschaft
Franchise-Nehmer     Franchise-Geber     Rechte & Pflichten     Vorteile & Nachteile     Erfolgskriterien    

Franchise-Geber

Die Rubrik "Franchise-Geber" erläutert die Voraussetzungen, für ein erfolgreiches Franchise-System mit Blick auf den Franchise-Geber und seiner System-Zentrale.

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Begriff des Franchise-Gebers

Der Franchise-Geber gilt als Initiator des von ihm entwickelten und erprobten Geschäftskonzeptes. Er überträgt seine Marke und sein Know-How in der Regel gegen Gebühr an seine Franchise-Nehmer, erstellt Konzepte für die generelle Absatzplanung, sorgt für die Aus- und Weiterbildung seiner Franchise-Partner und entwickelt sein Geschäftskonzept stetig weiter.

[bearbeiten] Unternehmerische Voraussetzungen

Der Franchise-Geber stellt die organisatorischen Voraussetzungen zur Verfügung, um sein Geschäftskonzept auf seine Franchise-Partner übertragen zu können. Dieses Geschäftskonzept sollte ein deutlich erkennbares Alleinstellungsmerkmal aufweisen können, damit der Franchise-Nehmer mit deutlichen Wettbewerbsvorteilen sein eigenes Unternehmen aufbauen kann.

[bearbeiten] Strukturelle Voraussetzungen

Die Geschäftsabläufe innerhalb eines Franchise-Systems sollten erprobt, dokumentiert und auf andere Franchise-Betriebe übertragbar sein. Eine laufende Betreuung der Franchise-Nehmer sollte durch genügend personelle Kapazität sichergestellt sein und die Kommunnikationswege und Regeln innerhalb des Franchise-Systems sichern einen nahezu reibungslosen Informationsaustausch.

[bearbeiten] Geschäftskonzept

Das Geschäftskonzept sollte tunlichst mindesten 12 Monate (besser länger!) erprobt worden sein. Die Alleinstellungsmerkmale, die das Konzept vom Wettbewerb unterscheidet, sollten deutlich gemacht werden. Die betriebswirtschaftlichen Unternehmenszahlen, anhand derer der Franchise-Interessent die Entscheidung für sein künftiges Franchise-System fällt, werden aus der bisherigen Geschäftstätigkeit abgeleitet - nicht beschönigt, plausibel und ausreichend - um dem Franchise-Nehmer ein adäquates Ein- und Auskommen zu sichern.

[bearbeiten] Finanzielle Voraussetzungen

Gerade "junge" Franchise-Systeme sind dafür empfänglich, ihren wirtschaftlichen Bestand ausschließlich aus den Einstiegsgebühren ihrer Franchise-Nehmer zu bedienen. Dies birgt die große Gefahr, dass bei der Auswahl der neuen Franchise-Nehmer mehr auf "Masse" denn auf "Klasse" gesetzt wird und das Franchise-System viel administrativen (manchmal auch rechtlichen) Aufwand betreiben muss, um die Betreuung der Franchise-Partner sicherzustellen.

Ein solides finanzielles Polster erlaubt es, die passenden Franchise-Partner sorgsam auszuwählen und damit die Basis für ein langfristiges und erfolgreiches Wirken sicherzustellen.

[bearbeiten] negative Voraussetzungen

Hier beschreiben wir, welche Voraussetzungen beim Granchisegeber nicht gegeben sein sollten.

Persönliche Werkzeuge
Die Initiatoren